Herzlich willkommen

Ich bin Claus Vogt und ich freue mich sehr, Sie hier auf meiner Website begrüßen zu dürfen. Immer wieder werde ich gefragt: „Wie ist es möglich, dass Sie das Platzen der Aktienblase und der Immobilienblase sowie viele andere Entwicklungen so präzise vorhersagen konnten?", „Wieso denken Sie, dass sich das derzeitige Währungssystem bereits in seiner Endphase befindet, obwohl die Aktienkurse jetzt doch wieder steigen?"

Ich verfolge meinen Weg nun schon seit über 20 Jahren und habe vor, ihn noch lange erfolgreich weiter zu entwickeln. Tagtäglich bemühe ich mich, meine Strategie in Frage zu stellen. Sie können mir glauben, es ist nicht immer leicht, der Warner und scheinbar ein Pessimist zu sein. Eines ist mir jedoch in den vielen Jahren klar geworden: Wer sich mit der Börse und den Finanzmärkten beschäftigt, muss viel Demut, Geduld und Disziplin mitbringen. Mit der großen Herde mit zu laufen, ist zwar bequem, aber meistens hochriskant.

Ende des Papiergeldsystems: hohe Risiken, aber auch große Chancen

Die Endphase des seit 1971 existierenden Weltwährungssystems, ein reines Papiergeldsystem, das zu zügelloser Geldvermehrung und Staatsverschuldung geführt hat, verspricht spannend – und für die zentralbankgläubige Mehrheit sogar nervenaufreibend - zu werden. Oberstes Gebot wird es daher sein, Ihr Vermögen in Zeiten von Eurokrise und Inflation zu schützen und zu bewahren. Dafür benötigen Sie höchste Flexibilität in Ihrer Anlagestrategie und ein gutes Verständnis der großen, langfristigen Kräfte, die auf die Märkte wirken. Die richtigen Informationen, eine gesunde Vorsicht und die Entschlossenheit, in den entscheidenden Momenten zu handeln, werden Ihnen helfen, Ihr Vermögen zu erhalten und zu mehren. Sie können also optimistisch in die Zukunft blicken, denn Krisen bieten immer auch große Chancen für diejenigen, die gut vorbereitet sind.

Gerade deshalb war es mir ein großes Anliegen, diese Webseite ins Leben zu rufen. Ich bin überzeugt, Sie finden hier wertvolle Antworten auf Ihre Fragen, um für die kommenden Jahre gut gerüstet zu sein.

Herzlich willkommen.

Herzliche Grüße,

Ihr

Auszug aus dem Claus Vogt Marktkommentar vom

Liebe Leser,

im Unterschied zu den USA und Europa sind in China Goldkäufe sehr populär geworden, ausdrücklich auch bei jungen Menschen. Darüber hinaus kauft die chinesische Zentralbank Gold in großen Mengen, um Währungsreserven zu schaffen, die sich außerhalb des Machtbereichs der USA befinden und nicht eingefroren oder enteignet werden können. Sie wird noch sehr viel mehr Gold kaufen müssen, um mit den US-Beständen gleichzuziehen und ihre große Position amerikanischer Staatsanleihen entsprechend zu reduzieren.

Vermutlich wird die Zentralbank beim Aufbau ihrer strategischen Goldreserven darauf achten, den Goldpreis nicht unnötig in die Höhe zu treiben. Ganz in diesem Sinne interpretiere ich die am 7. Juni 2024 veröffentlichte Mitteilung der People´s Bank of China, sie habe im Mai 2024 keine Goldkäufe vorgenommen. Diese Meldung löste einen Rückgang des Goldpreises um 2,7% aus, dem aber kein weiterer Verkaufsdruck folgte. Inzwischen hat Gold diesen kleinen Rückschlag schon wieder mehr als aufgeholt.

Ob die Chinesen die etwas niedrigeren Kurse zum Einstieg genutzt haben, wissen wir natürlich nicht. Aber wir wissen, dass wir auch chinesischen Statistiken und chinesischer Propaganda nicht glauben dürfen, und – viel wichtiger noch – dass sich die geopolitische Situation Chinas nicht verändert hat. Deshalb hat China – ebenso wie zahlreiche andere Länder, die nicht als Freunde der US-Regierung gelten – gar keine andere Wahl als weiterhin Gold in großen Mengen zu kaufen.

Weiterlesen? Dann melden Sie sich für den Bezug des kostenlosen Marktkommentars hier an. Der aktuelle Marktkommentar wird Ihnen nach Anmeldung per E-Mail zugestellt.

jetzt kostenlos anmelden

Jetzt 30 Tage kostenlos testen

Krisensicher Investieren

Der Börsenbrief

Claus Vogt und Roland Leuschel sind unabhängig und absolut ehrlich. Die beiden unbequemen und kritischen Topanalysten Vogt und Leuschel

  • haben die Goldhausse bereits 2001 zu Tiefstkursen von 260 $ ausgerufen,

  • haben für ihre Anleger bis zu 18,2 % verdient, als der DAX 2008 fast 50 % verlor,

  • sind bekannt aus Fernsehen und Radio, ihre Meinung ist gefragt, unter anderem bei n-tv, CNBC und DAF,

  • haben rechtzeitig vor den Börsencrashs von 1987, 2000 und 2008 gewarnt,

  • sind Autoren der internationalen Bestseller "Das Greenspan Dossier" und "Die Inflationsfalle".

Vogt und Leuschel helfen Ihnen ab sofort jeden Monat mit

  • sorgfältigen und richtungsweisenden Analysen der Finanz- und Edelmetallmärkte,

  • hochaktuellen Erkenntnissen aus der Finanzgeschichte,

  • konkreten und krisensicheren Anlageempfehlungen in jederzeit nachvollziehbaren Strategiedepots,

  • wertvollem Hintergrundwissen zum Schutz Ihres Vermögens, das Sie in anderen Publikationen so nicht finden werden,

  • außerdem wöchentliche Gratis-Updates per E-Mail sowie 1 Mal pro Quartal eine spannende Themenschwerpunkt-­Ausgabe.

 

Jetzt 30 Tage kostenlos testen