Bücher

Das Greenspan-Dossier - Wie die US-Notenbank das Weltwährungssystem gefährdet, oder: Inflation um jeden Preis

2004 erschien der Bestseller „Das Greenspan Dossier – Wie die US-Notenbank das Währungssystem gefährdet, oder: Inflation um jeden Preis", den Claus Vogt zusammen mit seinem Wegbegleiter Roland Leuschel geschrieben hat.

Dieses Buch sorgte für große Aufmerksamkeit, denn es rechnet offen und ehrlich mit der ruinösen Geldpolitik des damaligen Notenbankchefs Alan Greenspan ab und macht ihn für die heutige Entwicklung verantwortlich.

Claus Vogt und Roland Leuschel warnten schon vor den Folgen der Immobilienblase, insbesondere vor einer schweren Bankenkrise, als viele diese Einsichten noch für abwegig hielten.

Hier eine Kostprobe ihres Buches (Seite 362):

„Im Herbst des Jahres 2003 deutet nichts auf einen freiwilligen Richtungswechsel hin, weder in den USA noch in Europa. Die Geldpolitik Amerikas ist längst in eine neue Runde exzessiver Expansion eingetreten, und neue Spekulationsblasen sind an den Finanzmärkten, aber auch am US-Immobilienmarkt und einigen europäischen Immobilienmärkten wie beispielsweise dem britischen und dem spanischen entstanden. Wir rechnen mit einem baldigen Platzen der „Echo-Blase" und in der Folge mit verheerenden wirtschaftlichen Auswirkungen." Wie alle wissen, hat sich diese Prognose in der Zwischenzeit leider bestätigt.


Hier einige Rezensionen zu dem Buch:

„Da trauen sich zwei zu schreiben, was viele nur denken. Als kleiner Trost für schockierte Leser halten die Autoren Strategien bereit, wie sich das Vermögen schützen lässt."
Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung

„Alan Greenspan - vom Magier zum Zauberlehrling: Börsenguru Roland Leuschel und Aktienstratege Claus Vogt rechnen mit der Geldpolitik des US-Notenbankchefs ab und zeigen, wie sich Anleger vor deren Folgen schützen können. Das Buch provoziert."
Börse Online

„If you panic, panic first! Das Buch liest sich flüssig und bleibt durchgehend amüsant, zumal die berühmte Prise Humor nicht fehlt."
Smart Investor

Roland Leuschel/Claus Vogt, Das Greenspan Dossier - Wie die US-Notenbank das Weltwährungssystem gefährdet. Oder: Inflation um jeden Preis, 2004, 433 Seiten, 24,90 €, ISBN 978-3-89879-184-7, FinanzBuch Verlag. Das Buch erschien 2005 auch auf Französisch und Niederländisch.

Die Inflationsfalle

2009 schrieben Roland Leuschel und Claus Vogt einen weiteren Bestseller: „Die Inflationsfalle". Dieses Buch ist sozusagen die Fortsetzung und Bestandsaufnahme des „Greenspan Dossier".

Es dient der Aktualisierung ihrer Analysen und Prognosen, die sich in erstaunlichem Umfang bestätigt haben. Claus Vogt und Roland Leuschel prophezeien in diesem Buch eine Inflation, die sich zu einer Hyperinflation ausweiten kann und zwangsläufig zu dramatischen politischen Veränderungen führen wird. Demokratie und Freiheit stehen auf dem Spiel.

Claus Vogt und Roland Leuschel möchten dem Leser auch in diesem Buch die Zusammenhänge zwischen einer fehlgeleiteten Wirtschafts- und Geldpolitik bewusst machen und geben klare Anlagestrategien, um die nächsten Jahre heil zu überstehen.

Hier einige Rezensionen zu dem Buch:

"...Wer ihr neuestes Buch lesen will, braucht starke Nerven..."
FAZ, 10.05.10

"Ohne ein Blatt vor den Mund zu nehmen, legen die renommierten Autoren Roland Leuschel und Claus Vogt die Ursachen der Krise dar und malen ein düsteres Szenario."
Börse Online, 17.12.09

"...Gegen den Strom Finanzbücher zu schreiben, gelingt ebenfalls nicht vielen Autoren: ...Im vorliegenden Fall ist es den beiden Autoren gelungen, rechtzeitig dran zu sein...Crash-Prophet Roland Leuschel - er hat den Aktienabsturz 1987 richtig prognostiziert - und Marktstratege Claus Vogt - er leitet das Research der Honorarberaterbank Quirin - interessieren nicht nur die Kosten der Lebenshaltung. Inflation ist für sie schlicht der Anstieg der Geld- und Kreditmenge..."
Süddeutsche Zeitung, 26.10.2009

"...Auch wenn die These von der Hyperinflation hoch umstritten ist, wirken die klaren Aussagen auf erschreckende Art und Weise plausibel."
Die Welt am Sonntag, 23.10.2009

"...Bücher zur Wirtschaftskrise sind auf der Buchmesse reichlich zu sehen. Zu den schonungslosesten Analysen zählt die Neuerscheinung der 'Crash-Propheten' Roland Leuschel und Claus Vogt."
Boerse.ARD.de, 16.10.09

Claus Vogt/Roland Leuschel; Die Inflationsfalle, 272 Seiten, 19,90 €, 2009, ISBN 978-3-527-50418-3, Wiley-VCH, Weinheim.

The Global Debt Trap

Im Dezember 2010 erschien die englische Ausgabe „der Inflationsfalle" in den USA mit einem Vorwort des bekannten amerikanischen Analysten Martin D. Weiss und einem zusätzlichen Kapitel über die prinzipiell vorhandenen Wege aus der Staatsschuldenkrise.

Claus Vogt, Roland Leuschel, Martin D. Weiss: The Global Debt Trap: How to Escape the Danger and Build a Fortune; ISBN: 978-0-470-76723-8; 230 pages; 2010; WILEY.